Einstellungen in den richterlichen Dienst

Gesucht werden Assessorinnen und Assessoren, die Freude an qualifizierter und eigenständiger juristischer Arbeit im Umgang mit vielfältigen, oft existenziell bedeutsamen Lebenssituationen sowie mit facettenreichem Behördenhandeln haben. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hier finden Sie alle wesentlichen Informationen:

 

Bewerbungsverfahren 

Bewerbungen auf Einstellung in den richterlichen Probedienst der Sozialgerichtsbarkeit sind formlos zu richten an:

Der Präsident des
Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen
Zweigertstraße 54
45130 Essen

Die Bewerbung kann schon vor der zweiten juristischen Staatsprüfung, frühestens jedoch nach Beendigung des juristischen Vorbereitungsdienstes eingereicht werden. Die Bewerberinnen und Bewerber sollen mindestens über ein juristisches Staatsexamen mit der Note "vollbefriedigend" (9,0 Punkte oder mehr) verfügen. Die Summe der Punktzahl des ersten und der doppelten Punktzahl des zweiten Staatsexamens sollte mindestens 25,5 Punkte betragen. Bei Bewerberinnen/ Bewerbern, die sich durch besondere persönliche Eigenschaften auszeichnen, kann auf das Erfordernis eines vollbefriedigenden Staatsexamens verzichtet und die Mindestpunktzahl auf bis zu 23,25 Punkte abgesenkt werden. Zu den besonderen persönlichen Eigenschaften zählen Berufserfahrung, insbesondere im Sozialrecht, aber auch besondere Leistungen im Abitur, im Studium, in der ersten Prüfung, in der Referendarzeit erheblich über der Note der zweiten juristischen Staatsprüfung liegende Beurteilungen oder sonstige persönliche Fähigkeiten und Leistungen, die die Persönlichkeit einer Richterin/eines Richters positiv prägen und die Bewerberin/den Bewerber aus dem Bewerberfeld heraushebt.

Frauen erhalten im Rahmen des in Nordrhein-Westfalen geltenden Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen von schwerbehinderten, diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des
§ 2 Abs. 3 SGB IX und Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung bei:

                • einen nicht-tabellarischen, eigenhändig geschriebenen und unterschriebenen Lebenslauf
                • einfache Ablichtungen
                  • der Zeugnisse der ersten und zweiten juristischen Staatsprüfung
                  • der einzelnen Stationen des juristischen Vorbereitungsdienstes (Praxis und Arbeitsgemeinschaften)
                  • der Bescheinigung über die in der zweiten juristischen Staatsprüfung erzielten Einzelnoten,
                  • des Abiturzeugnisses
                  • ggf. des Zeugnisses über die abgeschlossene Berufsausbildung
                • die notwendigen ErklärungenPDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster
                • den ausgefüllten PersonalbogenPDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

zum Seitenanfang gehen

Auswahlverfahren

Liegt eine vollständige Bewerbung vor und werden die Einstellungsvoraussetzungen erfüllt, wird diese beim Landessozialgericht in einen Bewerberpool aufgenommen. Sobald die Möglichkeit für Neueinstellungen besteht - in der Regel mehrmals jährlich -, werden geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Vorstellungsgespräch bei dem Landessozialgericht eingeladen. Das Gespräch findet vor einer Personalfindungskommission statt, die aus dem Präsidenten des Landessozialgerichts, einer Präsidentin bzw. einem Präsidenten eines Sozialgerichts, dem Personaldezernenten des Landessozialgerichts, der Gleichstellungsbeauftragten des Landessozialgerichts und einem Vertreter des Bezirksrichterrates besteht.

zum Seitenanfang gehen

Reisekosten

Entstehende Reisekosten werden auf Antrag PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster auf der Grundlage des Runderlasses des Justizministeriums Nordrhein-Westfalen vom 08.03.1999 - 2141 - I B.41  externer Link, öffnet neues Browserfenster erstattet.

 

zum Seitenanfang gehen

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Sachbearbeiterinnen:

Kornelia Topka, Tel. 0201 7992-7262

kornelia.topka@lsg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm

Tanja Wojtakowski, Tel. 0201 7992-7249

tanja.wojtakowski@lsg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm

Leiter des Einstellungsberaterteams:

Michael Wolff-Dellen, Tel.: 0201 7992-7213

michael.wolff-dellen@lsg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm 

 

Das Wichtigste auf einen BlickPDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster
Flyer des Einstellungsberaterteams mit Kurzinformationen über Bewerbung, Tätigkeitsbereiche, Karriereaussichten, Einstiegsgehälter, Standorte

 


Stand: Juni 2017